Fast 250 Teilnehmer konnten beim 2nd International Composites Congress, der vom 28.-29. November 2016 im CCD Congress Center Düsseldorf stattfand, begrüßt werden. Die extrem hohe Internationalität der Gäste, die aus über 20 Ländern an diesem Kongress teilnahmen, spiegelt das große Interesse am Kongressmotto
„Wie werden Composites zur Schlüsselindustrie?“ wieder.

 

Das diesjährige Programm umfasste u.a. Themen wie Prozesstechnologie, Material- entwicklungen, neue Composites-Anwendungen zum Beispiel im Architekturbereich sowie Life-Cycle-Analysis und Recycling.

Als Partnerland konnte in diesem Jahr Japan gewonnen werden. Der Key Note Speech von Professor Takashi Ishikawa vom National Composites Center Japan, einer unserer exklusiven japanischen Gast-Redner, gab einen kompletten Überblick über Composites Technologie-Entwicklungen und Marktperspektiven in Japan. Japan ist in unserer Industrie vor allem für die Pionierleistungen rund um die Carbon-Faser bekannt geworden.

Die feierliche AVK-Innovationspreisverleihung sowie die anschließende Composites Night am Abend des ersten Kongresstages, gemeinsam mit den Ausstellern der COMPOSITES EUROPE, boten wieder eine exzellente Kommunikations-Plattform in sehr angenehmer Atmosphäre.

Der Kongress endete am 29.11. mit einer Key Note Speech zum „Strategietag Leichtbau“, an dem u. a. die parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Iris Gleicke, Dr. Michael Effing, Vorstandvorsitzender von Composites Germany, Dr.-Ing. Hinrich Mählmann, Präsident des GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. sowie weitere Industrievertreter als Sprecher anwesend waren.

Auch in diesem Jahr war der International Composites Congress die Auftaktveranstaltung zur Fachmesse COMPOSITES EUROPE, die vom 29.11.-1.12.2016 zeitgleich mit der ALUMINIUM Messe, stattfand.

Der nächste International Composites Congress findet vom 18.-19. September 2017 in Stuttgart statt.

Presserückfragen: Composites Germany,Dr. Elmar Witten, Sprecher der Geschäftsführung
Tel. +49 (0)69/27 10 77-0, E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ;
www.composites-germany.org